Ökostrom-24 - Umwelt schützen und Geld sparen!

Die sich verändernde Natur hat die Menschheit in der Vergangenheit dazu gezwungen, neue Wege einzuschlagen, um unseren Planeten so gut es geht vor Verschmutzung zu schützen. Ein mittlerweile nicht unerheblicher Teil dieser Veränderung hat sich in der Strombranche zugetragen. Die Erschaffung von Strom über neuartige Energiequellen wie Windräder wird immer beliebter, gleichzeitig werden immer mehr Kraftwerke zur Stromerzeugung abgeschaltet. 

Trotzdem ist der Ökostrom für viele bisher nur ein Begriff und keine Option, mit der man sich ernsthaft auseinandersetzt. 

Sollten Sie genau das tun wollen, nehmen Sie sich einfach fünf Minuten Zeit. In den folgenden Texten erfahren Sie, was Ökostrom eigentlich bedeutet, wie man damit eine Menge Geld sparen kann und was es zu beachten gilt. So finden Sie  in Windeseile den besten Anbieter für Ihre Region.

DEIN ÖKOSTROMPREISVERGLEICH RECHNER

Deine Postleitzahl eingeben:
Deine kWh/Jahr eingeben:
oder die Personenanzahl im Haus angeben:
Dein vorrausichtlicher kWh Verbrauch pro Jahr

Was ist Ökostrom und wie schone ich damit die Umwelt?

Um Missverständnissen vorzubeugen: Der Strom, der am Ende in Ihrem Haushalt verbraucht wird, ist ganz normaler Strom. Der Unterschied zwischen herkömmlichem und Ökostrom liegt hingegen in seiner Erzeugung.

Im Zuge des Klimawandels waren viele Energieunternehmen gezwungen, sich Gedanken über eine emissionsfreie Erzeugung zu machen, die die Kraftwerke ablösen kann. Als Lösung dafür präsentierten die Konzerne eine viergeteilte Lösung. 

  1. Verstärkte Nutzung von Windkrafträdern
  2. Erhöhung der Anzahl der Wasserkraftwerke
  3. Biogasspeicher
  4. Sogenannte Photovoltaikanlagen, mit denen man aus Sonnenlicht Energie erzeugt

Durch diese Innovationen und deren schnellen technischen Fortschritt gelang es der Stromindustrie relativ schnell, sich von der Abhängigkeit von Kraftwerken zu lösen und “grünen” Strom anzubieten. 

Man unterstützt diese Unternehmen am besten dann, wenn man mit ihnen einen Vertrag abschließt - hier kommt der Verbraucher, also Sie, ins Spiel. 

Natürlich schützen Sie direkt nicht die Umwelt, wenn Sie einen Ökostrom-Tarif wählen. Doch Sie stellen das wichtige Ende einer Kette dar, in der Unternehmen den Ökostrom erzeugen und darauf angewiesen sind, dass es Abnehmer für ihn gibt. Würde dies nicht geschehen, wäre eine Rückbesinnung auf ursprüngliche Gewinnungsmethoden unvermeidlich. Eine große Chance, die Umwelt signifikant zu unterstützten, wäre vertan.

Auch wenn Ökostrom bei Ihnen bisher möglicherweise verpönt war, halten Sie sich vor Augen: Dies ist eigentlich eine Win-Win-Win-Situation. Sie gewinnen günstigen Strom, die Unternehmen erhalten Einnahmen und unser Planet wird weniger vergiftet. 

Moment, hat der da gerade günstig geschrieben?

Wie kann ich sogar mit Ökostrom Geld sparen?

Ganz einfach: Mit unserem Stromvergleich! 

Nur, weil Ökostrom eine Innovation ist, heißt das nicht automatisch, das dieser auch teurer ist, als herkömmlich erzeugter Strom. Im Gegenteil. Mit unserem Ökostromvergleich listen wir Ihnen schnell und einfach alle Anbieter für Ihre Region auf. Alles was Sie tun müssen, ist Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch angeben. 

Darüber hinaus sortiert unser Rechner die Angebote nach Ihrem Preis und achtet auf die darin enthaltenen Leistungen. 

Dieses Modell ist heutzutage sehr beliebt, da sich die wenigsten Menschen komplett mit Ökostrom auskennen. Eine objektive Meinung und Bewertung der Tarife zu bekommen, kann so im Alltag durchaus zum Problem werden. Dieses umgehen Sie mit unserem Ökostromrechner, der völlig unvoreingenommen die puren Fakten auf den Tisch legt. Bei Interesse an einem Angebot benötigen Sie des weiteren nur einen einzigen Klick, um direkt zum Vertragsabschluss zu gelangen.

Lassen Sie sich also vom “neuen” Wort Ökostrom nicht in die Irre führen. Es ist möglich, ein umweltorientiertes Unternehmen zu unterstützen, Geld zu sparen und zudem auch noch Rücksicht auf Mutter Erde zu nehmen.

Zu schön, um wahr zu sein? Nein!